Frequenz-Feld-Therapie

„Die  magnetische  Energie  ist die  elementare  Energie, von  der  das  gesamte  Leben  des  Organismus abhängt“ 

 

Nobelpreisträger  Werner  Heisenberg   

 

 

Die Pulsierende Magnetfeldtherapie gehört zu den Physikalischen Therapien und zur Elektrotherapie. Die Pulsierende Magnetfeldtherapie ist als Alternativmedizin einzustufen. Physikalische Grundlagen: Durch einen Draht der zur Spule gewickelt wird fließt Strom und erzeugt ein magnetisches Feld. Unter Pulsation versteht man einen physikalischen Vorgang bei dem ein elektromagnetisches Feld in seiner Grundfrequenz in einem bestimmten Rhythmus verändert wird. 

 

Wirkung auf den Organismus: Die meisten biologischen Vorgänge sind mit elektrischen Abläufen verbunden oder werden von diesen getragen. Bei nahezu allen Krankheiten sind die Zellen, unsere kleinsten selbständigen biologischen Einheiten beeinflusst und die elektrischen Abläufe gestört. Die Pulsierende Magnetfeldtherapie zwingt die kranke und inaktive Zelle sozusagen zur Normalisierung. Es erfolgt eine positive Wirkung auf den Stoffwechsel und den Heilungsprozess. 

 

 

Anwendungsbereiche im Rahmen der Physiotherapie für Hunde & Pferd: 

  • Degenerative  Erkrankungen  des  Stütz-  und  Bewegungsapparates 
  • Knochenbruchheilung 
  • Akute  und  chronische  Sehnen-  und  Sehnenscheidenentzündungen 
  • Sehnenzerrungen 
  • Muskelkrämpfe
  • Muskelverspannungen 
  • Muskelzerrungen,  Muskelfaserrisse 
  • Akute  und  chronische  Gelenkserkrankungen 
  • Lahmheit 
  • Hals-, Rücken  und  Bandscheibenprobleme 
  • Wundheilungsstörungen 
  • Nervosität 
  • Steigerung  der  Körperabwehr 
  • Trainingsunterstützung 

 

Bei der Magnetfeldtherapie kann es wie bei der Homöopathie zu einer

Erstverschlechterung kommen. 

 

Kontraindikationen: 

  • Trächtigkeit 
  • Pilzinfektionen 
  • Akute  Infektionskrankheit 
  • Metastasierende  Tumore
  • Cortisongabe 

Für weitere Fragen stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung